[ Übersicht ] ⇒ [ Grundlagen (Klasse E) ] ⇒ [ Aufbau Technik (Klasse A) ]

Zeitstrahl des Kurscurriculums

Struktur

Die zwei Semester enthalten 27 Lehreinheiten. Pro Lehreinheit sind drei, jedoch maximal vier Stunden für den Kurs kalkuliert, die - abhängig von den Teilnehmenden - bisher meist unterschritten wurden. An der TU Berlin findet der Kurs nach den meisten regulären Studienveranstaltungen ab 16 Uhr bis spätestens 20 Uhr statt. Der Fokus soll insbesondere auf die Verknüpfung des Lehrstoffes mit praktischen Themen gerichtet sein.

Das Wintersemester vermittelt in 14 Lehreinheiten das notwendige Wissen für die Amateurfunk-Prüfung der Klasse E. Zu den aufgeführten Terminen auf der Kursseite des jeweiligen Semesters gibt es ca. 6x einen Kurzwellen-Praxistermin mit der ETH Zürich. Start jeweils 20:00 Uhr Local Time für 6 Kursteilnehmende.

Im Sommersemester werden 13 weitere Lehreinheiten für die Vertiefung der Technik angeboten umd auf die Amateurfunk-Prüfung der Klasse A vorzubereiten. Die kleinen Experimente werden durch einen roten Faden an Miniprojekten - mit dem Ziel Amateurfunksatelliten zu empfangen - ersetzt.

Curricula, Dozierende und Notizen aller Kurse

  • 2012-13 Kurs 01: DL7BST
  • 2013-14 Kurs 02: DL7BST, DB4UM, DM7MD
  • 2014-15 Kurs 03: DL7BST, DB4UM, DM7MD
  • 2015-16 Kurs 04: DL7BST & Member Support
  • 2016-17 Kurs 05: DL7BST, DL7HXB
  • 2017-18 Kurs 06: DL7BST, DL7HXB, DL1TL
  • 2018-19 Kurs 07: DL7BST, DF4NEN, DL1TL
  • 2019-20 Kurs 08: DL7BST, DL7TP, DL7MRI, DM4GO, AfuTUB
  • 2020-21 Kurs 09: DL7BST, DL7TP, DL7MRI, DM4GO, AfuTUB
  • 2021-22 Kurs 10: DL7BST, DL7TP, DL7MRI, AfuTUB